Die große Freiheit auf vier Rädern

Auf der Campingmesse Bexbach ist für jeden etwas dabei: Vom Luxus-Mobil mit Fußbodenheizung bis zum minimalistischen Wohnwagen.

reise-camping_essen-1500x536

Michael Kraechter drückt auf einen schwarzen Knopf. Das Bett, das über den Fahrersitzen eingebaut ist, fährt mit einem leisen Knarzen runter – alles vollautomatisch. „Man will im Urlaub ja nicht mehr Arbeit haben als zu Hause“, sagt Kraechter, der für den Wohnmobil-Hersteller Pilote arbeitet. Der Pilote Le Voyageur ist das Luxusmodell unter den Wohnmobilen, die der Händler Nitzsche Reisemobile zur Campingmesse in Bexbach mitgebracht hat. Mit „Zurück zur Natur“ hat das nicht mehr viel zu tun. Hier bekommt der Camper für einen stolzen Preis mehr Komfort geboten als manch einer zu Hause hat. Zwei Fernseher, ein Ofen mit Warmhaltefach, eine Rundbank aus weißem Leder, Fußbodenheizung. „Ein absolutes Muss“, sagt ein beleibter Schweizer im Wolfs-T-Shirt, der gerade durch die Tür tritt. „Mit einer Luftheizung ist einem nur bis zu den Knien warm. Uns Männern macht das ja nichts aus, aber die Frauen bekommen kalte Füße.“ Seine Begleiterin verdreht die Augen…

Textquelle: Saarbrücker Zeitung